Brauchwasserwärmepumpe- große Auswahl und umfangreiches Service!

In unserem Shop finden sie eine große Auswahl an unterschiedlichen Brauchwasserwärmepumpen von namhaften Herstellern wie Austria EmailDimplex, Vaillant, Ochsner, Junkers-Bosch und Saunier Duval. Ob es sich um Austausch, Sanierung oder auch um einen Neubau handelt, bei uns finden Sie immer das für richtige Modell. Im Großraum Graz und Graz Umgebung steht Ihnen unser Warmwasserwärmepumpen Montagedienst auch für den professionellen Austausch oder Einbau zur Verfügung, nähere Montageinformationen finden Sie unter der Kategorie Dienstleistungen oder direkt beim Produkt. Welche Brauchwasserwärmepumpe ist für mich die richtige? Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Brauchwasserwärmepumpe.

In unserem Shop finden sie eine große Auswahl an unterschiedlichen  Brauchwasserwärmepumpen  von namhaften Herstellern wie  Austria Email ,  Dimplex,   Vaillant ,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Brauchwasserwärmepumpe- große Auswahl und umfangreiches Service!

In unserem Shop finden sie eine große Auswahl an unterschiedlichen Brauchwasserwärmepumpen von namhaften Herstellern wie Austria EmailDimplex, Vaillant, Ochsner, Junkers-Bosch und Saunier Duval. Ob es sich um Austausch, Sanierung oder auch um einen Neubau handelt, bei uns finden Sie immer das für richtige Modell. Im Großraum Graz und Graz Umgebung steht Ihnen unser Warmwasserwärmepumpen Montagedienst auch für den professionellen Austausch oder Einbau zur Verfügung, nähere Montageinformationen finden Sie unter der Kategorie Dienstleistungen oder direkt beim Produkt. Welche Brauchwasserwärmepumpe ist für mich die richtige? Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Brauchwasserwärmepumpe.

Topseller
Onstallateur Empfehlung!
Dimplex Warmwasser-Wärmepumpe DHW 300 Plus Dimplex Brauchwasser-Wärmepumpe DHW 300+
1.995,00 € * 2.648,40 € *
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Onstallateur Empfehlung!
Vaillant Brauchwasserwärmepume VWL BM 290/4 Vaillant Brauchwasser Wärmepumpe VWL BM 290/4
Die Warmwasserwärmepumpe aroSTOR ist die ideale Lösung für die umweltschonende und flexible Warmwasserbereitung im Einfamilienhaus: ideal zum Austausch eines alten Warmwasserspeichers. Die aroSTOR VWL BM 290/4 ist mit einem Wärmetauscher...
1.890,00 € * 3.938,40 € *
Brauchwasserwärmepumpe Austria Email Revolution Austria Email Brauchwasser-Wärmepumpe 270 Liter...
Austria Email Brauchwasser-Wärmepumpe EHT Revolution 270 Liter . Die Brauchwasser-Wärmepumpen sind äußerst robust, langlebig und einfach in das bestehende Haus zu integrieren. Drehbare Abluft- bzw. Ansaugkanäle können warme Luft ansaugen...
1.790,00 € * 3.464,40 € *
Dimplex Warmwasser-Wärmepumpe DHW 300 Plus Dimplex Brauchwasser-Wärmepumpe DHW 300+
Dimplex Wärmepumpe mit integriertem 289l-Speich er zur Erwärmung von Brauchwarmwasser. Attraktives Design mit hochglaenzendem Polystyrolmantel und Haube aus EPP. Ele ktronische Regelung mit LC Display und u mfangreichen...
1.995,00 € * 2.648,40 € *
OCHSNER Brauchwasser-Wärmepumpe Europa 250 DKL OCHSNER Brauchwasser-Wärmepumpe Europa 250 DKL
Kompaktgerät mit 250 l Speicher, für Haushalte bis 4 Personen. Wassertemperatur bis 65 °C im Wärmepumpenbetrieb, steckerfertig, einfache Montage, mit Tauchhülse für Fremdthermostat bzw. Sensor, E-Heizstab serienmäßig integriert,...
1.850,00 € * 2.482,80 € *
Junkers Bosch Warmwasser-Wärmepumpe CS500 DW 270-3CFI Junkers-Bosch Brauchwasser-Wärmepumpe CS5000DW...
Junkers Bosch Warmwasser Luft/Wasser-Wärmepumpe mit 270 Liter Speicher.Effiziente und wirtschaftliche Arbeitsweise. Entfeuchtet und kühlt den Keller Modulare Bauweise, flexibel und leicht zu installieren. Betriebstemperatur +5 bis +35C...
1.850,00 € * 3.513,60 € *

Wie funktioniert eine Brauchwasserwärmepumpe?

 

 

Eine Warmwasserwärmepumpe funktioniert nach dem Kühlschrank-Prinzip, nur eben umgekehrt. Bei einem Kühlschrank wird die Wärme nach außen geleitet, bei einer Wärmepumpe die „Wärme“ aus der Luft oder Erdreich in das Heiz-System hinein. Das Übertragungsmedium, also Wasser bzw. Luft das die von der Umgebung abgezogene Wärme trägt, wird komprimiert, um die für unterschiedliche Heizungs-Systeme erforderlichen Temperaturen zu erreichen.

Zur Wärmeerzeugung wird die in der natürlich vorkommende Energie- also Wärme entzogen und mit ihr ein Kältemittel verdampft, welches bei geringer Temperatur siedet. Der Verdichter komprimiert das dabei entstehende Gas und bringt es auf ein höheres Niveau. Über einem Wärmetauscher wird die Energie aus dem erwärmten Gas an den Heizkreislauf übertragen. Dabei wird das Gas wieder flüssig sich das noch unter Druck stehende Kältemittel wieder und wird in einem Expansionsventil entspannt. Dann beginnt der Kreislauf von vorne.

 

Wichtig für die Effizienz einer Wärmepumpe ist der Verdichtungsvorgang. Modernste Komponenten garantieren einen leisen, vibrationsarmen, fast wartungsfreien und langlebigen Betrieb.

Einsatzbereich von Brauchwasserwärmepumpen:

Warmwasserwärmepumpen können Sie unabhängig von Ihrer Heizungsanlage betreiben, das heißt die Aufgabe der Wärmepumpe beschränkt sich auf die Aufbereitung Ihres Warmwassers. Speziell in den Sommermonaten muss so nicht die Heizungsanlage in Betrieb sein. Die meisten Modelle verfügen aber auch ein Heizregister für einen energieeffizienten Betrieb mit Ihrer Heizungsanlage im Winter.    

Vorteile einer Brauchwasserwärmepumpe:

Wärmepumpen stellen heute die Nummer Eins der Heizungstechniken dar. Niedrige Betriebskosten und zukunftssichere Versorgungssicherheit machen das Wärmepumpensystem zur universellen Lösung für Sie. Die Umweltfreundlichkeit – auch im Vergleich zu den konventionellen Wärmeerzeugern Öl und Gas – kann als gewiss betrachtet werden. Weiters bieten Wärmepumpen ein hohes Maß an Komfort. Darüber hinaus sind sie sehr wartungsarm. Auch ein Pluspunkt: Als Nutzer einer Wärmepumpe sind Sie dank dieser Technologie schon heute auf die gesetzlichen und technischen Anforderungen von morgen eingestellt und brauchen sich auch über endliche Energieträger keine Sorgen mehr zu machen. Denn die Wärmepumpe arbeitet unabhängig von Öl und Gas, wodurch sich für Wärmepumpenbesitzer die Frage nach der Verfügbarkeit dieser Brennstoffe nicht mehr stellt. Somit bieten Wärmepumpen langfristige Versorgungssicherheit. Durch die Möglichkeit der Luftführung kann man einen anderen Raum, z.B. einen nebenliegenden Vorratsraum, kühlen.

 

Besonderheiten einer Brauchwasserwärmepumpe:

Brauchwasserwärmepumpen dienen nur der Bereitstellung von Warmwasser, können aber keine Energie für die Heizung erzeugen. Brauchwasserwärmepumpen verfügen über einen eigenen Wasserspeicher, in der Regel mit einem Inhalt von etwa 270- 300 Litern, es gibt auch Modelle mit bis zu 500 ltr. Nutzinhalt.

Eine besonderer Zusatznutzen stellt die Möglichkeit der Luftführung dar. Damit kann je nach Aufstellort die optimalste Wärmequelle (Innen oder Außenluft) genutzt werden und bei Bedarf mit der Abluft auch Nebenräume gekühlt werden.Die meisten Modelle verfügen über eine automatische Regelung, sind sehr leicht zu installieren und können im Sanierungsfall einfach in bestehende Heizungsanlagen oder Solaranlagen integriert werden. 

Jahresarbeitszahl einer Wärmepumpe         

Die Effizienz einer Wärmepumpe wird mit der so genannten Arbeitszahl bewertet. Diese drückt das Verhältnis zwischen der erzeugten Wärmeleistung und der elektrischen Energie aus. Bezieht sich diese Angabe auf ein gesamtes Jahr, spricht man von einer Jahresarbeitszahl.

Je nach genutzter Wärmequelle und dem Einsatz im Neubau oder bei der Sanierung, liegen Jahresarbeitszahlen zwischen 3 und 4 oder höher. Eine JAZ von 3 bedeutet also, dass mit 1 kWh elektrischer Energie zum Antrieb der Wärmepumpe 3 kWh nutzbare Wärme zur Verfügung steht. Die Umwelt liefert Ihnen somit 2 kWh an kostenloser Wärme. Also-Je höher die Arbeitszahl, umso effizienter die Anlage! 
Es gibt verschiedene Einflussfaktoren auf die Jahresarbeitszahl. Die wichtigste ist die Temperatur-Differenz zwischen der Quelle (dem Erdreich/dem Grundwasser/der Luft) und dem Heizsystem. Je geringer dieser Temperaturunterschied ist, den die Wärmepumpe „ausgleichen“ muss, umso höher ist auch die Jahresarbeitszahl.

Dies kann damit erreicht werden, indem die Quellentemperatur möglichst hochgehalten wird- auf der anderen Seite, beim Heizsystem, sollte die Temperatur möglichst gering sein – für Flächenheizsysteme (Fußboden oder Wandheizungen) sind Temperaturen bis 35 °C. Aber auch Vorlauftemperaturen von 55-65 °C stellen kein Problem dar, allerdings auf Kosten der Effizienz.

Für die Effizienz des Gesamtsystems ist das Zusammenspiel aller Komponenten wie optimale Haustechnik, geringe Temperaturdifferenz usw. das wichtigste. Eine hohe Effizienz kann also nur durch sorgfältige Planung und Installation durch Fachhandwerk, sowie durch Wärmepumpengerechte Betriebsweise erzielt werden. 

Was ist eigentlich die Leistungszahl? (COP, Wirkungsgrad)

Im Unterschied zur Jahresarbeitszahl sagt die Leistungszahl (Coefficient of Performance, COP) aus, wie gut eine Wärmepumpe im optimalen Betriebspunkt arbeitet-jedoch nicht über das Jahr gerechnet. Die Leistungszahl (COP) kann nur bei konstanten Betriebsbedingungen gemessen werden, was nur im Labor möglich ist, aber niemals in der Heizungsanlage im Haus, wo ständig wechselnde Bedingungen herrschen. Die Leistungszahl ist also ein Qualitätsmerkmal für eine Wärmepumpe bzw. einen Wärmepumpentyp, hat aber nur begrenzte Aussagekraft über den zu erwartenden Energiebedarf. Eine Leistungszahl von zum Beispiel 4 bedeutet nicht, dass Sie nur ein Viertel des Heizwärmebedarfs in Form von elektrischer Energie zuführen müssen. Somit wird die erreichbare Jahresarbeitszahl wird also immer niedriger sein als die Leistungszahl.

Zuletzt angesehen